Am Anfang jedes Projektes steht die geologische Vorrecherche. Dabei wird die Verfügbarkeit von Daten (Seismik, Bohrungsdaten) und relevanter Literatur (Studien, Publikationen, Karten, digitale Informationssysteme) geprüft. Die notwendigen Informationen werden beschafft und im Hinblick auf die Anforderungen des Projektvorhabens ausgewertet. In einer geologischen Machbarkeitsstudie werden die geologischen Gegebenheiten zusammengefasst und die für die Fündigkeit/ den Erfolg des Projektes relevanten Faktoren, wie auch eventuelle Risiken erläutert.