Die hydraulisch-thermische Reservoirmodellierung stellt die fundamentale Basis für die Abschätzung des Reservoirverhaltens während der Produktion und Injektion, für die projektspezifische Risikominimierung sowie die Genehmigungsverfahren dar und dient darüber hinaus als Grundlage für weitere Planungen. Geoenergie Bayern verwendet modernste Software aus der Öl- und Erdgasindustrie (Petrel / ECLIPSE) und bietet ihren Kunden damit hydraulisch-thermische Reservoirmodellierungen auf höchstem Standard an.

Vorteile des Softwarepakets Petrel / ECLIPSE speziell im Bereich der Geothermie:

  • Seismik-to-Simulation Software, bei dem die seismischen Interpretationsergebnisse ohne Informationsverlust direkt in die Reservoirmodellierung überführt werden können
  • Detailauflösung des Reservoirmodells entsprechend des Bedarfs und damit eine zeitnahe Änderung der hydraulischen und/oder thermischen Parameter
  • Verwendung von komplexen Bohrpfaden ohne Einschränkungen
  • Implementierung von detaillierten Bohr- und Bohrlochinformationen zur Auskartierung besonderer hydraulischer Eigenschaften
  • Verwendung geologischer Interpretationsergebnisse aus einer seismischen Attributanalyse, deren räumlich hydraulische Parameter zugeteilt werden können

Geoenergie Bayern bietet u.a. folgende Leistungen im Rahmen der Reservoirmodellierung an:

  • Sensitivitätsbestimmung von Produktivitäten und Injektivitäten
  • Variantenvergleiche zur Optimierung der Förder- und Reinjektionsmengen
  • Berechnung der Produktivitätsverbesserung durch optimierte Bohrpfadplanung und Erstellung von Sidetracks
  • Simulation gegenseitiger Beeinflussung zur Abschätzung des Mindestabstands von Bohrungen zur Verhinderung des Kältedurchbruchs
  • Modellkalibration anhand von Pumptestergebnissen
  • Erstellung von Projekt begleitenden Entscheidungsgrundlagen
  • Erstellung von Wärmebergbaugutachten
  • Simulation gegenseitiger Beeinflussung benachbarter Projekte (Interaktion)